Richtfest der Zentralen Wache im Saarburger Gewerbegebiet „Am Saarufer“

Bürgermeister Jürgen Dixius konnte am Samstag, 12.12.2015 zahlreiche Vertreter aus Politik, Feuerwehr, der VG-Verwaltung und der beteiligten Baufirmen am neuen Gerätehaus für den Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr Saarburg begrüßen, nach dem im Frühjahr/Sommer 2015 mit dem Bau im Gewerbegebiet Saarufer begonnen wurde.

Besondern konnte er Staatssekretär Stich vom rheinland-pfälzischen Innenministerium, Landrat Günther Schartz und den Bundestagsabgeordneten Bernhard Kaster, sowie die Landtagsabgeordneten Bernhard Henter und Stephanie Nabinger begrüßen.

In seiner Ansprache erwähnte Bürgermeister Dixius, dass die Baukosten von derzeit rd. 3,8 Mio. EUR vom Land Rheinland-Pfalz mit 1,15 Mio. EUR gefördert werden. Auch sei man mit dem Baufortschritt im zeitlichen Rahmen, so dass heute das Richtfest gefeiert werden könne. Auf 1.200 qm Fläche werden 13 Fahrzeughallen, Werkstätten, Sozial- und Umkleideräume, Unterrichts- und Aufenthaltsräume, ein Schulungsraum und die Feuerwehr-Einsatzzentrale untergebracht. Die zentrale Schlauchpflege für die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Saarburg wird in einer Fahrzeughalle stationiert; auch die zentrale Atemschutzwerkstatt wird für alle Feuerwehren nutzbar sein.

Bürgermeister Dixius dankte den ausführenden Baufirmen und dem Architekt Henter vom Ingenieurbüro Jäger-Henter-Weimann aus Serrig für die bisher geleistete Arbeit.

Innenstaatssekretär Stich war beindruckt von den Ausmaßen der neuen Zentralen Wache für den Löschzug Mitte und dankte den Feuerwehrleuten für ihren uneigennützigen Einsatz zum Wohl der Bevölkerung. Er ließ die Zeit zwischen den ersten Gesprächen für die zunächst angedachte Erweiterung des Gerätehauses in der Heckingstraße und dem nunmehr im Bau befindlichen neuen Gerätehaus Revue passieren.

Auch die Abgeordneten Kaster, Henter und Nabinger dankten allen aktiven Feuerwehrmitgliedern für die geleistete Arbeit und wünschten eine gute Hand beim weiteren Baufortschritt.

Abschließend dankte Wehrführer Christof Leinenbach allen Gästen für ihr Erscheinen und lud nach dem Richtspruch zu einer Führung durch die neue Wache und einem wärmenden Imbiss ein.

Für die Baufirmen sprach Dachdeckermeister Tobias Weber neben dem obligatorischen Richtstrauß den Richtspruch mit einem Glas Saarwein auf dem Dach des Sozialgebäudes.

Zur Fotogalerie

Zurück