Umzug in die neue Feuerwache

Am Dienstag, 25. Oktober 2016 ist der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr Saarburg nach 38 Jahren vom alten Standort in der Saarburger Heckingstraße zur neuen Feuerwache am Saarufer umgezogen.

Gegen 19:15 Uhr schloss Wehrführer Christof Leinenbach das alte Feuerwehr-Gerätehaus ab, nachdem dort die Lichter gelöscht wurden. Im Fahrzeugverband ging es durch die Saarburger Innenstadt über die Laurentiusbrücke zum neuen Standort, der gegenüber dem Bisherigen bei weitem großzügiger dimensioniert ist.  13 Stellplätze statt der bisherigen acht für die Fahrzeuge des Löschzuges Mitte, der Facheinheiten Gefahrgut und der Führungsstaffel sind dort vorhanden. Mit dem Einzug wird auch der Gerätewagen Gefahrgut, bisher beim Löschzug Beurig stationiert, in die neue Feuerwache überstellt.

Als zweckmäßig sind die neuen, nach Geschlechtern getrennten Umkleideräume neben den Fahrzeughallen zu sehen; damit entfällt des Umkleiden hinter den Fahrzeugen und im Abgas bei laufenden Motoren.

Eine neue Atemschutzwerkstatt, weitere Werkstätten, eine große Feuerwehr-Einsatzzentrale sowie eine Schlauchreinigungs-/prüf- und –trocknungsanlage, die einen Schlauchturm ersetzt, runden die neue Feuerwache ab.

Auch erhält der Löschzug Mitte einen mit einer Außenterrasse versehenen Aufenthaltsraum, eine große Küche incl. Lagerbereich und einem Büro für die Wehrführung.

Die Jugendfeuerwehr Saarburg kann sich über einen eigenen Aufenthaltsraum freuen.

Bericht und Fotos bei saar-mosel-news.de

Zurück